Verbraucherfragen

 

Wie ist die Zusammensetzung des Produktes »Hackfleisch gemischt«?

Tillman’s Maßstab ist, was dem Verbraucher schmeckt und dessen Erwartungen vollständig zufrieden stellt. Diese Anforderungen an das Produkt erfüllt erfahrungsgemäß eine Zusammensetzung von 55% Schweinefleisch und 45% Rindfleisch. So ist gewährleistet, dass das vielseitige Produkt die optimale Balance von Konsistenz und Geschmack aufweist, die vom Verbraucher so geschätzt wird.

Andere Hackfleischartikel als »Hackfleisch gemischt« können produktspezifisch andere Mischungsverhältnisse aufweisen, die dann auf der Verpackung entsprechend konform deklariert sind.

Warum ist das frische Hackfleisch mehrere Tage haltbar?

Das frische Hackfleisch wird aus ausgesuchten hochwertigsten Rohstoffen hergestellt. Die Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung erfolgt unter „einem Dach“ und ermöglicht somit eine optimale Frischegarantie!

Moderne Produktionsanlagen, hochqualifizierte Mitarbeiter, eine optimale Verpackung unter Schutzatmosphäre und die permanente Temperaturführung zwischen 0° bis + 2°C  tragen zu einem Hygienestatus bei, der es ermöglicht, im Vergleich zur handwerklichen Herstellung mehrere Tage Haltbarkeit zu gewähren.

Warum ist z.B. bei Rinder Steaks der Hinweis „ kann Spuren von Gluten enthalten“ aufgedruckt?

Die Kennzeichnungsverordnung für Lebensmittel schreibt die Deklaration von möglichen allergenen Spuren vor. Da diese Produkte im gleichen Produktionsraum wie z.B. frische panierte Cordon bleu verpackt werden, könnten sich Spuren von Gluten aus Weizenmehl über die Raumluft übertragen. 

Warum ist unter dem Hackfleisch ein Pergamentpapier?

Das Hackfleisch wird mit einem Fleischwolf produziert, der das Produkt auf einen Pergamentstreifen spendet. Dann wird es bei genau 500g getrennt und mittels eines Transportbandes automatisch und berührungslos in die Schale gelegt.

Das Pergamentpapier ist also nur aus produktionstechnischen Gründen unter dem Hackfleisch und muss vor der weiteren Verwendung entfernt werden.

Warum sind in den Beuteln von Tiefkühlartikeln z.B. Cevapcici kleine Löcher in der Verpackung?

Die Beutel werden automatisch mit dem Produkt befüllt und versiegelt. Bei diesem Vorgang wird aber auch Luft im Beutel eingeschlossen. Um das Volumen des Beutels für den weiteren Transport oder bei der Lagerung im Tiefkühlschrank zu reduzieren, werden durch kleine Nadeln Löcher eingestochen durch die die Luft entweichen kann.

Was bedeutet „ unter Schutzatmospäre verpackt“ – und was bewirkt diese Schutzatmospäre?

Bei der Verpackung von Frischfleisch wird die Raumluft, die u.a. auch Mikroorganismen enthält, durch eine kontrollierte Atmosphäre der so genannten „Schutzatmosphäre“ ausgetauscht.

Wie lange ist das frische Hackfleisch im Kühlschrank haltbar?

Die Haltbarkeit wird direkt auf der Verpackung gekennzeichnet und bezieht sich bei Hackfleischprodukten auf eine Lagertemperatur von 0°C bis + 2°C. Deshalb ist es ratsam, den Kühlschrank auf diese Temperaturbereiche einzustellen. Um Qualitätseinbußen durch einen zu warmen Kühlschrank zu vermeiden, empfehlen wir den schnellst möglichen Verbrauch des Produktes.

Kann man frisches Hackfleisch einfrieren?

Ja! Es ist nur ratsam, das Produkt aus der Verkaufsverpackung zu entnehmen und es im Gefrierbeutel (möglichst ohne Luft) einzufrieren! 

So kann der unerwünschte Gefrierbrand verhindert werden!

Warum verliert Fleisch / Hackfleisch soviel Flüssigkeit beim Braten? Und wie kann ich das verhindern?

Fleisch besteht zu ca. 75% aus Wasser! Um diese Flüssigkeit im Produkt zu halten ist folgendes zu beachten:

Die Pfanne muß richtig heiß sein (höchste Stufe), dann pflanzliches Öl oder Bratfett in die Pfanne geben und nochmals warten bis das Öl oder das Fett richtig heiß ist.

Danach das Fleisch in die Pfanne geben und von allen Seiten anbraten. Hierdurch schließen sich rundum die Poren und das Fleisch bleibt schön saftig. Bis zum Erreichen des gewünschten Gargrades sollte mit kleiner Hitze weitergebraten werden.

Wichtig: Nicht zu viel Fleisch auf einmal anbraten, da sonst die Temperatur in der Pfanne zu schnell sinkt.